Der Kyffhäuser und die Numburghöhle


Umgeben von Fels und Wasser entstehen die ersten Aufnahmen für unsere Reportage tief unterm Kyffhäusergebirge. Die Numburghöhle steht bis auf einen kleinen Teil vollständig unter Wasser. Nur einmal in ihrer Geschichte taucht die riesige Gipshöhle auf und zieht Höhlenforscher in ihren Bann. Durch den Kupferschieferbergbau bei Sangerhausen sinkt plötzlich der Wasserspiegel in der Höhle. Für das 20köpfige Forscherteam die Gelegenheit, im Oktober 1988 in fast "geheimer Mission" die Höhle zu betreten und zu vermessen. Danach wird die Numburghöhle wieder geflutet.

Seither müssen die Forscher mit schwerem Tauchgerät einsteigen. Nur tief im Inneren der Höhle kann das heutige Team um Projektleiter Hartmut Simmert zu Fuß weiter gehen. Simmert war von Anfang an mit dabei und kennt den lebensgefährlichen Weg. Nach etwa 600 Metern ist Schluss, zwischen den Steinritzen dringt klares Wasser hervor was die Höhle immer mehr ausspült.




KURZBESCHREIBUNG PROJEKTE

NOTIERT

Am 6. April 17.40 Uhr läuft im MDR unser Dokumentarfilm "Die Unbekannte aus dem Heiligen Grab - Entdeckungen in der Stiftskirche von Gernrode" (AT). Der passende Film zu den bevorstehenden Osterfeiertagen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Sendetipp für 22. Dezember. Glühwein contra Gloria. Kreuzkirche und Striezelmarkt im Advent um 14.30 im Programm der Deutsche Welle Europa. Eine Produktion, die wir mit viel Leidenschaft 2010 realisiert haben.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -