Dresden, die Kreuzkirche und der Striezelmarkt


Während der Dreharbeiten in der Dresdner Kreuzkirche bauen vor den Türen der Kirche die Händler den historischen Striezelmarkt auf. Markt und Kirche existieren seit über sechshundert Jahren in unmittelbarer Nachbarschaft. Beide profitieren voneinander, Marktrubel und Kirchengesänge ziehen ihre Besucher an und prägen die Dresdner Innenstadt in der Adventszeit.

Die offizielle Eröffnung des Striezelmarktes wird in der Kreuzkirche durch einen ökumenischen Gottesdienst begangen. Sie ist die größte Kirche in Sachsen, das evangelische Zentrum der Stadt und das Zuhause der Kruzianer, des berühmten Dresdner Kreuzchores. Die Kirche, so scheint es, gibt dem Markt eine Seele, eine spirituelle Dimension. Hier bieten vor allem Händler aus Region ihre Waren an. Die Stimmung und das Flair sind für jeden Besucher unvergesslich.




KURZBESCHREIBUNG PROJEKTE

NOTIERT

Am 6. April 17.40 Uhr läuft im MDR unser Dokumentarfilm "Die Unbekannte aus dem Heiligen Grab - Entdeckungen in der Stiftskirche von Gernrode" (AT). Der passende Film zu den bevorstehenden Osterfeiertagen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Sendetipp für 22. Dezember. Glühwein contra Gloria. Kreuzkirche und Striezelmarkt im Advent um 14.30 im Programm der Deutsche Welle Europa. Eine Produktion, die wir mit viel Leidenschaft 2010 realisiert haben.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -